Gesellschaft und Innovation/Kulturfragen/Religion

Wenn Marx heute leben würde

Wir jagen das Glück im Diesseits. Während Karl Marx der Kirche im 19. Jahrhundert noch zu Recht vorwerfen konnte, sie vertröste die Menschen auf  das Jenseits und schere sich nicht um die Besserung der Verhältnisse, hat sich die Situation ins Gegenteil verkehrt. Wir haben den Glauben an das Jenseits abgeschafft und den Druck auf das Diesseits erhöht. Alles muss stante pede erreicht werden: Glück, Reichtum und vor allem Unendlichkeit. Mit der Absage an Religiosität wurde die Transzendenz jedoch neu definiert. Unendlichkeit bedeutet heute, keine Grenzen zu kennen. Das Ich darf alles und das Ich muss alles können. Man lebt nur einmal. Lebe, um zu erleben. Man muss nicht religiös sein, um diese Lebenseinstellung kritisch zu finden. Denn Transzendenz – oder das Jenseits – lassen sich nicht nur als Glaube an eine Gottheit definieren. Jenseits ist, was über unser Leben hinausgeht. Hat sozusagen eine diachrone Funktion. Je mehr wir unser Diesseits unbegrenzt leben, entziehen wir Menschen in anderen Regionen und späteren Generationen die Lebensgrundlagen. Wir verbrauchen Ressourcen und vernichten Bedingungen für Andere, um ebenfalls Leben zu können. Indem wir Grenzen negieren, begrenzen wir das Leben und die Lebensbedingungen der Menschen in scheinbar fernen Ländern und dem für uns fernen 22. Jahrhundert. Was Karl Marx die „Wahrheit des Diesseits“ nannte, ist heute zum Trug geworden, seine Propagandisten Scheinheilige. Denn die Wahrheit sind Verantwortung und Solidarität, nicht Egotismus. Die Projektion unserer Zeit ist ein genauso wirksames Opiat, als welches die Religion Jahrhunderte lang missbraucht wurde. Wenn Marx heute leben würde, dann kritisierte er, dass wir aufs Diesseits vertröstet werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s